Neues Comedy-Programm: „Ech bes“

TICKETS HIER!

erhältlich ab 1. August 2016

Kontakt

 

Schecked Sie üs es Telefon, faxed Sie üs en Brieftube oder morsed Sie en Fläscheposcht. Mer send ome, wenn mer do send...

MÄNÄTSCHMÄNT

Patrick Degen

Oberdorf 16

6037 Root

079 422 98 39

buuking@herrigi.ch

 

 

Agända

 

Do treffed Sie üs a...

2016

 

keine Auftritte von Mitte August - Mitte September

 

Fr. 16.09.16, 19:00 Uhr - Träff Gisike

So. 25.09.16 15:00 Uhr - öffentleche Alass 

Fr. 07.10.16, 20:00 Uhr - private Alass

 

NEUE SHOW:

Do. 20.10.16, 20:00 Uhr - "Ech bes" Neus Programm

Fr. 21.10.16, 20:00 Uhr - "Ech bes" Neus Programm

Sa. 22.10.16, 20:00 Uhr - "Ech bes" Neus Programm

Do. 27.10.16, 20:00 Uhr - "Ech bes" Neus Programm

Fr. 28.10.16, 20:00 Uhr - "Ech bes" Neus Programm

Sa. 29.10.16, 20:00 Uhr - "Ech bes" Neus Programm

 

Di. 08.11.16, 20:00 Uhr - private Alass

 

 

 

 

 

2017

 

Fr. 13.01.17, 20:00 Uhr - öffentleche Alass (prov.)

Di. 17.01.17, 20:00 Uhr - öffentleche Alass 

Sa. 21.01.17, 20:00 Uhr - öffentleche Alass

Sa. 28.01.17, 20:00 Uhr - öffentleche Alass 

Fr. 24.02.17, 18:00 Uhr - Bööggerätschete Kriens

Fr. 24.02.17, 20:00 Uhr - Bööggerätschete Kriens

Sa. 25.02.17, 18:00 Uhr - Bööggerätschete Kriens

Sa. 25.02.17, 20:00 Uhr - Bööggerätschete Kriens

Fr. 23.06.17, Künstlerfestival Root D4

Sa. 24.06.17, Künstlerfestival Root D

 

 

2018

 

Sa. 13.01.18, 20:00 Uhr - öffentleche Alass

 

 

 

 

 

 

    Hallo liebi Fraue,

  hallo Liebi

 

   Ech be de Fantastico

 

    Obwohl ech ned chan schwemme,

 

      chom ech vom andere Ufer.

 

        Lönd Sie sech vo mer ond minere Show

 

          lo verzaubere, nochhär ben ech

 

             verschwonde...

 

 

Möschterli

KRIENSER-FILME

Das Projekt

„Ech bes“ ist das vierte abendfüllende Comedy-Programm von und mit dem jungen Luzerner Patrick Degen. Zusammen mit seinen zwei Co-Autoren Andreas Gaw (seit 1996 Marco Rima’s Comedy-Writer) und Thomas Lötscher (alias Veri) schreiben die 3 fleissig und tüchtig am neuen Drehbuch.

Wenn der rüstige Rentner Igi Büeler auf die Bühne stürmt, dann bleibt kein Auge trocken. Sitzen Sie in der ersten Reihe, wenn Igi über die technischen Schwierigkeiten im Alltag referiert und sein Sohn Fantastico sich darüber köstlich amüsiert, wie sich sein Vater sehr ungeschickt und kompliziert mit den Gadgets auseinander setzt.

 

„Ech bes“ ist ein Spiel von alt und jung für jung und alt. Ein Generationenkonflikt mit urwitzigen Vergleichen, Verwechslungen und Missverständnissen... Einfach köstlich – gute Unterhaltung ist garantiert, meinen meine Co-Autoren...

 

Das Vater/Sohn-Verhältnis zwischen einem Rentner und einer Showdiva ist nicht immer so einfach, wie Sie sich das vielleicht vorstellen. Hier treffen zwei komplett verschiedene Welten aufeinander – Kommen Sie vorbei: Lachen Sie – staunen Sie.

 

„Ech bes“ überzeugt mit tollen Gags, amüsanten Wortspielereien, skurrilen Filmeinspielern, witziger Situationskomik und lustigen Geschichten aus dem Leben.

 

Vorhang auf – Bühne frei für Igi Büeler und seinen Sohn Fantastico. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung.

 

Co-Autoren

Comedy- Writer: Andreas Gaw

Es ist mir eine grosse Freude und Ehre, den Co-Autor Andreas Gaw mit im Boot zu haben. Andreas Gaw arbeitet seit 1996 eng mit Marco Rima zusammen und hat unter anderem an den Projekten “Hank Hoover”, “Time Out”, “Die Patienten”, “Die Marco Rima Show” und neu auch “Made in Hellwitzia” mitgeschrieben.

 

Andreas Gaw schreibt auch Drehbücher, Sketche, Moderationen und Bücher. Zudem war er unter anderem auch Headwirter der Sat1 “Wochenshow” und der Comedy-Show “Mensch Markus”, arbeitete für Harald Schmidt und entwickelte die Erfolgsshow Ladykracher (Anke Engelke).

 

Andreas Gaw grösster Wunsch war: Endlich mal für eine bekannte Persönlichkeit schreiben zu dürfen.

Igi hat davon Wind bekommen und Igi Büeler erfüllt ihm nun diesen lang ersehnten Wunsch.

 

Herzlich Willkommen, lieber Andi

 

Comedy- Writer: Thomas Lötscher

Thomas Lötscher kommt als selbständiger Unternehmensberater zur Einsicht, dass der Übergang von einer bankinternen Projektsitzung zum Kabarett fliessend ist. So bespielt er heute mit der Figur "Veri" und eigenen Texten die Bühnen im deutschsprachigen Raum.

Für die Fasnacht schreibt er Schnitzelbänke, für Politiker formulierte er Predigten und für einen Pfarrer Wahlkampfreden. Oder umgekehrt. Er kolumniert regelmässig in der Neuen Luzerner Zeitung. Im Auftrag von Radio SRF3 legte er in der Sendereihe „Treffpunkt Bundesplatz“ Fabian Unteregger die Worte in den Mund. Und was es nicht ins Programm von Igi schafft, schickt er als fernsehgebührenbezahlter Pointenschreiber zur Restenverwertung in die Sendung Giacobbo-Müller von SRF1.

 

Wir haben uns an seinem Workshop „Pointenbasteln“ kennengelernt: Er als Meister, ich als Lehrbueb. Aber wieso sollte ich selber schreiben wenn ich ihn ins Team holen könnte? Gedacht, getan.“

Daten

Donnerstag, 20. Oktober 2016 (Première)

Freitag, 21. Oktober 2016

Samstag, 22. Oktober 2016

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Freitag, 28. Oktober 2016

Samstag, 29. Oktober 2016

 

Spielbeginn jeweils 20:00 Uhr

 

Tickets

Tickets sind ab 1. August 2016 erhältlich – weitere Infos folgen hier auf dieser Seite. Alle Plätze sind nummeriert

 

Spielort/Anfahrt

Gasthof Tell, Tellstrasse 1, 6038 Gisikon (im Sääli, 1. Stock)

 

Dankeschön

Ein herzliches Dankeschön gilt meinen Partnern und Sponsoren.

 

Mit freundlicher Unterstützung der

Kultur Kommission Root

 

Medienpartner

 

 

Partner

 

 

 

 

Spezielles

Auf Wunsch können Sie sich vor der Show gemütlich auf den Abend einstimmen. Lassen Sie sich im Gasthof Tell von Guido Rey und seinem Team kulinarisch verwöhnen und geniessen Sie die Lieblingsspeisen von Igi.

 

Das vorgängige Nachtessen findet pünktlich um 18:00 Uhr im Gasthof Tell statt. Das Nachtessen kann auch erst ab 1. August  2016 reserviert werden. Details folgen.

 

Spezieller Dank

 

 

 

 

Ohne die Unterstützung von meinen Gönnern wäre dies nicht möglich gewesen... Herzlichen Dank.

 

- Markus und Fabiola Jurt

- André und Monika Wespi

- Marcus Herzog

- Daniel Lauber

- Peter Leuenberger

- Miriam Frei

- Reto und Susi Stierli

- Franz und Heidi Bircher

- Margrit Lilly

- Eric Voirol

- Urs und Vreni Degen

- Matthias und Beatrice Senn

- Heinz und Sonja Schumacher

- Firma Veriset, Root

- Fulmine, Root

- Familie Marco Bläsi

- Erich Langjahr und Silvia Haselbeck